Ein Song geht um die Welt #1: Wonderwall

Während ich grade ein paar entspannte Tage bei über 20° in Portugal verbringe, eröffne ich mit diesem vorbereiteten Eintrag eine neue Reihe: Ein Song geht um die Welt. Verschiedene Versionen des immer gleichen Liedes. Und wer könnte diese Reihe bei mir besser eröffnen als Oasis?
Wonderwall ist wahrscheinlich der klassischste Song von Oasis. Zwar nicht unbedingt mein Favorit, aber in bestimmten Situation höre ich ihn auch heute, 18 Jahre nach seiner Veröffentlichung, immer noch gerne.
Deutlich besser als die Albumversion gefällt mir jedoch, wie sie ihn zeitweise live gespielt haben. Einfach mal etwas schneller.
Nicht nur Oasis haben es mit diesem Song in die Charts geschafft, auch eine Coverversion hat es in England bis auf Platz 2 geschafft. Mike Flowers Pops haben ihn noch im gleichen Jahr neu interpretiert und dabei auf alt gemacht.
Dagegen war Cat Power war mit ihrer Version nicht ganz so erfolgreich. Obwohl, das kann man so nicht sagen. Kommerziell vielleicht nicht, künstlerisch ist das hier äußerst gelungen. Da ist etwas Gänsehaut dabei.
Steht hier jemand auf Jazz? Ja? Dann wäre diese Version vielleicht etwas für dich.
Auch Amateure haben sich an dem Song versucht. Dank youTube lassen sie daran die ganze Welt teilhaben. Wenn man genau darauf achtet, kann man hier bei Jess Greenberg erkennen, wie sie sich selbst auf der Gitarre begleitet. Macht sie doch nicht schlecht, oder? (Auch Underdog von Kasabian ist zu empfehlen: klick)
Nicht alle Cover-Versionen auf youTube sind gut. Das beweist diese Version, die Beady Eye vor einem Millionenpublikum bei der Abschlußveranstaltung der Olympischen Spiele in London zum Besten gegeben haben.

Welche Version findet ihr am Besten?

This entry was posted in Der richtige Ton. Bookmark the permalink.

3 Responses to Ein Song geht um die Welt #1: Wonderwall

  1. Deboite says:

    Hach…ich beneide dich!!! Ich wünsch dir ne tolle Zeit! Erhol dich gut, erleb viel und lass es dir einfach gut gehn! hier ist es nichtmal halb so warm wie bei dir ^^
    Wonderwall… ich mags einfach sau arg und das ist für mich auch definitiv ein Lied, dass ich immer wieder hören kann, während mir andere da schon lang zum Hals raushängen würden. Ich finde, dass die Version von Oasis einfach nichts toppen kann. Bei der vorletzten Version kann ich nicht viel sagen, da ich mich nicht auf das Lied konzentrieren kann, weil ich nur Brüste seh ^^

  2. ilonarennt says:

    Dieses Lied ist ganz aus meinem Gehör verschwunden. Besonders die Cat Power Version lief Tag ein Tag aus. Ach….

    Ich freu mich auf die weiteren Teile deiner Serie.

  3. Nummer Neun says:

    @Deboite: Die Brüste sind mir gar nicht aufgefallen ;)

    @ilonarennt: Bin schon am überlegen, welche Songs sich noch für die Serie anbieten

Was sagst du dazu? Aber denke dran, deine Mail- und IP-Adresse wird gespeichert und auch Gravatar liest mit. Ist das ok? Dann kommentiere