Ein Song geht um die Welt #7: Billie Jean

Im Jahre 1982 erschien Michael Jacksons Hitalbum Thriller. Anfang 1983 wurde der Song Billie Jean als zweite Single-Auskopplung des Albums veröffentlicht und wurde sein bis dato erfolgreichster Song in Deutschland. Er hielt sich insgesamt 40 Wochen in den Charts und kletterte bis auf Rang #2. In den USA, in UK und in der Schweiz erklomm er die Spitze der Charts, in Österreich reichte es ebenfalls für Platz #2. Weltweit wurden insgesamt 12 Millionen Exemplare verkauft.

Ebenfalls sehr erfolgreich mit diesem Song waren The Bates, eine deutsche Punkband aus Eschwege. Deren Version schaffte es 1995 bis auf Platz #21 der deutschen Charts und war ihre kommerziell erfolgreichste Single. Beim dazugehörigen Video bediente man sich, naheliegend bei dem Bandnamen, bei Psycho.

Damit nicht genug. Im Jahr 2008 schafften noch einmal zwei weitere Versionen den Spung in die Charts. Zunächst die von Marc Terenzi (bekannt aus der Klatschpresse), mit der er es in Deutschland auf die #27 schaffte. Der Rest der Welt blieb davon verschont. Achtung, es wird etwas schmierig.

Die Engländer dagegen bekamen ein Cover von Chris Cornell vorgesetzt, bekannnt von der Band Soundgarden. Und kauften ihn auf Platz #77 ihrer Charts.

Bei der Recherche für diesen Eintrag bin auf eine seltsame japanische Version gestoßen. Anscheinend stammt sie von einer gewissen Miki Asakura, mehr Informationen kann ich euch leider nicht bieten.

Einige Mitglieder der Münchner Philharmonie spielen die Melodie unter den Namen bracc auf ihren klassischen Instrumenten nach. Kann man auch mal machen.

Nicht ganz so klassische sind die Bottle Boys aus Dänemark unterwegs. Sie spielen den Song nämlich auf – nunja – Bierflaschen nach.

Auch Blog-Liebling Jess Greenberg spielte den Song auf ihrer GItarre nach. Ist doch gar nicht mal so schlecht?

Billie Jean hat es bis in die Ukraine geschafft. Hier haben sich Urban Gypsy dem Song angenommen. Auch nicht übel.

Und als Abschluß – ganz ehrlich, die Auflistung hätte noch ewig so weiter gehen können – eine beschwingte Sommer-Nummer des Songs von La Nikko.

Und nun seid ihr gefragt: Welche Version gefällt euch am Besten?

***

Siehe auch: #1 Wonderwall#2 Under The Bridge#3 Just Can’t Get Enough#4 Mrs. Robinson#5 I Will Survive#6 Don’t Le Me Be Misunderstood

(Quelle für alle Chartplatzierungen und Verkaufszahlen: wikipedia)

This entry was posted in Der richtige Ton. Bookmark the permalink.

3 Responses to Ein Song geht um die Welt #7: Billie Jean

  1. Stepnwolf says:

    Ich finde die Urban Gypsy Version ganz cool. Ab und an so ein bisschen Swing/Jazz Mix tut ganz gut . (Terenzi habe ich geflissentlich übergangen…)

Was sagst du dazu? Aber denke dran, deine Mail- und IP-Adresse wird gespeichert und auch Gravatar liest mit. Ist das ok? Dann kommentiere