Suchen, um zu finden

Kurz vor dem Ende des Jahres wird es mal wieder Zeit, auf die Suchanfragen zu schauen, mit denen Leser über Suchmaschinen hier gelandet sind. Allerdings schwindet die Aussagekraft dieser Anfragen immer mehr. Waren es im vergangenen Jahr bereits 89% der Anfragen, die für WordPress unbekannt waren, sind es 2015 sogar schon 94%. Was da für ein Comedy-Potential verschenkt wird! Falls jemand weiß, ob ich daran selbst durch irgendwelche Einstellungen etwas ändern kann, wäre ich über Hinweise in den Kommentaren sehr dankbar.

Aber gut. Wenn ich mit den Daten arbeite, die mir zur Verfügung stehen (und ich einfach annehme, die bekannten Suchanfragen sind auch repräsentativ für die unbekannten), kommt ein erfreuliches Ergebnis dabei heraus: 23% der Suchanfragen beziehen sich auf den glorreichen KSC, oft in Zusammenhang mit dem Ex-Spieler und Abstiegstrainer Joachim Löw. Besten Dank dafür, Herr Löw!

Jetzt wird es etwas blonder: Immerhin 13 Suchanfragen bezogen sich auf Schwedinnen, meist in Kombination mit hübsch oder schön.

Der dritte große Fragenkomplex bezieht sich auf Brüste. Tatsächlich landeten viele hier, weil sie auf der Suche nach Brüsten waren. Und es werden immer mehr, wie das folgende Busendigramm beweist:Vielleicht sollte ich daraus eine Mitmach-Aktion für meine Leserinnen machen. Aber ich schweife ab. Die Anfragen zu diesem Thema waren übrigens sehr gesittet. Brüste im Dienste der Wissenschaft, Brustgrößen im Vergleich, die weibliche Brust oder einfach nur Brüste zeigen, dass hier hauptsächlich für das nächste Schulreferat recherchiert wurde. Bravo! (Die Teenager Tittwn (!) übersehe ich an dieser Stelle einfach mal)

Kommen wir nun zu den Kuriositäten, die den ganzen Rest ausmachen. Relativ naheliegend ist ja, dass man hier durch die Kombination mit dem Suchwort Nummer landet. Aber bei Nummer von Mädchen oder Nummer von 13 jährigen Schlampen kann ich nun wirklich nicht helfen. Die Neun findet sich dagegen bei Neun am Schreibtisch wieder, aber da habe ich leider keine Ahnung, was das bedeuten soll.

Wo ich aber helfen kann: Die Setlist Royal Blood München 2015 finder man hier, den Roseanne Vorspann hier, hier sieht man für Mrs. Robinson wer alles gecovert hat und eine Kritik zu Grüße aus Bad Fucking findet man hier. Und als letztes noch schöne Bilder von Meer:Was es sonst noch so in den Statistiken gibt: Geklickt wurde diese Seite in diesem Jahr bisher 5.529mal (mit dir jetzt mindestens einmal mehr), was bei praktisch fast identischer Post-Anzahl einem Rückgang von 8% entspricht. Das werde ich in den beiden Tagen wohl nicht mehr aufholen können.

Die Verlinkung meiner Reiserberichte auf rastlos.com lohnt sich, insgesamt 362 Leser kamen von dort, am meisten nachgefragt war immer noch der Kolumbien Urlaub. Auch Bloglovin macht weiterhin Sinn, ich finde es ja selbst auch sehr praktisch. Die Blog-Paraden animieren immer wieder zum Klicken. Vielen Dank hier an alle, die sich die Mühe machen, diese zu erstellen! Über Twitter kamen 3 Leute auf die Seite geflogen, genau so viele wie über Facebook (wo ich ja nicht mal eine Seite habe).

Die meisten Leser kamen, wenig überraschend, aus Deutschland: 82% waren aus der Heimat. Weitere 7% kamen aus Österreich oder der Schweiz. Europa war mit wenigen Ausnahmen fast komplett abgedeckt. Auch der amerikanische Kontinent war stark vertreten, nur Chile fehlt und einige kleinere Länder in Mittelamerika oder der Nordküste Südamerikas. So viel von der Statistik-Front. Am Donnerstag folgen zum Abschluß noch meine Rankings für dieses Jahr und danach ist das Jahr 2015 nur noch Geschichte.

This entry was posted in Im Netz. Bookmark the permalink.

Was sagst du dazu? Aber denke dran, deine Mail- und IP-Adresse wird gespeichert und auch Gravatar liest mit. Ist das ok? Dann kommentiere