Im Netz

Ausmisten

Seit meinem letzten, erwähnenswerten eBay Erlebnis (siehe hier), habe ich dort immer mal wieder ein paar Sachen rein gestellt. Ein wenig bei mir ausgemistet, Bücher, DVDs oder auch CDs, mit denen ich nie warm geworden bin, einfach mal rein gestellt.

Also alles so Sachen, die standardisiert sind. ISBN Nummer eingeben, alternativ auch den Namen des Artikels, und schon wird die Kleinanzeige automatisch mit einer Produktbeschreibung aufgefüllt. Ich hatte einen kleinen Vorrat an gefütterten Briefumschlägen, auch Briefmarken lagen schon bereit. Wenn dann Sonntag Nachmittags meine Auktionen abgeflaufen sind, musst ich nur etwas auf die Bezahlung warten (wobei das mit paypal mittlerweile echt schnell geht), und konnte dann immer gleich mehrere Sachen auf einmal raus schicken. So konnte ich den Arbeitsaufwand minimieren. Grob gesagt: Der Aufwand lag pro Woche mit einstellen, einpacken und verschicken bei wahrscheinlich nicht einmal einer Stunde.

Und jetzt zur eigentlich Botschaft: So habe ich dann also in den letzten Wochen, mit Sachen, die ich nicht mehr brauchte und ohne großen Aufwand, mir insgesamt:

68,00 € (+ Versand)

verdient. Das sind 2-3 Konzerttickets oder 5 Flaschen Frangelico oder eine Monatskarte im MVV. Das ist doch ordentlich, oder?

2 Kommentare

  • Lavie Deboite

    Sau cool 🙂 Wir Frauen machen das ja gerne mit Klamotten und da kommt in kürzester Zeit auch einiges an Geld zusammen womit man sich wieder was schönes leisten kann! Wusst gar nicht dass das automatisch erstellt wird wenn man die nummer hat. sau gut. spart ja massig arbeit! Und ausmisten tut so oder so immer mal wieder gut.

Schreibe eine Antwort zu Nummer Neun Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.