Aero-Vederci Baby

Abschiedstour Aerosmith, das Ticket dafür war meine teuerste Konzertkarte aller Zeiten. Aber hätte ich noch etwas mehr ausgegeben und mir Front of Stage Tickets geleistet, hätte ich vielleicht auch etwas mehr gesehen. So stand ich schon ziemlich weit weg von Steven Tyler & Co. Von den unzähligen Smartphones vor meiner Nase ganz zu schweigen. Zum Glück haben die Telefone keine Wählscheibe mehr. Na, wie viele sind hier auf diesem Bild zu sehen?

Als Vorband war übrigens Foreigner mit dabei. Ja, die gibt’s noch. Nein, das meiste von ihnen habe ich verpasst, weil ich ewig lange in der Einlassschlange stand. Aber kein Problem, ich war ja wegen Aerosmith da. Und die lieferten, als sie nach einem Video-Intro auf die Bühne am Münchner Königsplatz kamen.

Tyler wirkte für seine 69 Jahre ausgesprochen fit auf der Bühne, nicht jeder seiner Mitstreiter war so frisch wie er. Aber sie klangen immer noch gut zusammen, das Konzert lebte von mehr als nur einem Retro-Charme. Und sie hatten viele Hits dabei, spätestens mit Cryin hatten sie das Publikum um den Finger gewickelt. Livin’ on the Edge, Love in an Elevator und Janie’s got a gun folgten, Schlag auf Schlag, ohne große Show oder langen Ansagen dazwischen. Danach driftete es etwas weg, bis dann mit I don’t want to miss a thing das Highlight des Abends folgte.

Aerosmith Setlist Königsplatz, Munich, Germany 2017, Aero-Vederci Baby!

Edit this setlist | More Aerosmith setlists

Das tolle Beatles-Cover Come Together und Looks Like a Lady beendeten das reguläre Set. Die Zugabe-Rufe danach waren zwar etwas verhalten, aber es sind ja alles Profis, sie kamen für Dream On und natürlich zum Konfetti-Regen bei Walk This Way wieder. Crazy fehlte leider im Set.

Um kurz vor 11 war es dann vorbei und die Menschenmasse löste sich auf in Richtung U-Bahn und Hauptbahnhof. Das Konzert war echt teuer, aber es war es schon wert – vielleicht sogar hätte man noch das zusätzliche Geld für die besseren Tickets investierten sollen. War ja immerhin ihre Abschiedstour. Oder?

This entry was posted in Der richtige Ton. Bookmark the permalink.

2 Responses to Aero-Vederci Baby

  1. Verena says:

    Du klingst zwar nur gebremst euphorisch, aber das lag vielleicht nur an den Plätzen. Ich bin schon so gespannt, hab sie ja noch nie live gesehen und es war immer ein großer Wunsch! In Köln sind sie zum Glück in der Lanxess Arena, also keine Überraschungen mit den Plätzen.
    Am Sonntag saßen Steve Tyler und Joe Perry bei Gottschalk auf der Couch; anscheinend überlegt man schon wieder, doch noch weiter zu touren. Vielleicht hast Du dann nochmal die Chance auf bessere Karten :D

    • Nummer Neun says:

      Ja das stimmt – ich fand es zwar ziemlich gut, aber überragend war es nun auch nicht. Könnte tatsächlich mit der Distanz zu tun haben und daran, dass die Hardcore-Fans doch eher in der Mitte standen und dort etwas mehr Stimmung war.

Kommentar verfassen