Eine Band namens Wanda

Am Sonntag stand mal wieder ein Konzertabend an. Zu Gast waren die Österreicher von Wanda, die sich im ausverkauften Backstage die Ehre gaben. Vor dem Konzert bildete sich eine ewig lange Schlange am Eingang, das war man eigentlich so gar nicht gewöhnt von der Location. So verpasste ich aber die Vorband – soll sich jedoch eh nicht gelohnt haben, wurde mir erzählt. Nun denn, dann also gleich los mit Wanda.Und die legten mit Luzia auch gleich ordentlich los. Einer der Hits des ersten Albums, das sie dann auch fast komplett zum besten gaben. Dazu gab es bereits einige neue Stücke zu hören, die der Sänger mit den jetzt schon legendären Worten ankündigte “Des wird zwar nicht so phänomenal wie das erste, aber wird sich blendend verkaufen”. Vermutlich hat er recht.

Highlights des Abends waren, neben Luzia zu Beginn: Luzia zum Ende der Zugabe, sowie mein Favorit Auseinandergehen ist schwer und natürlich Bologna. Dazu steht mit 1,2,3,4 der nächste Hit bereit, in einer gerechten Welt wird das auf der nächsten Wiesn rauf und runter gespielt.

Dazwischen gab es allerdings auch einiges an Leerlauf. Die Skip-Kandidaten auf dem Album konnten leider auch live nichts reißen. Hören wir doch lieber noch mal in eine der großen Nummern rein. Aufgenommen von tent23 im Hamburger Molotow. Die im Vergleich wesentlich kleinere Location führe ich auf die größere Distanz nach Österreich zurück.

Was bleibt? Es war ein gutes Konzert, man sieht der Band an, wie gerne sie live spielt. Restlos begeistert war ich aber nicht, dafür kann noch nicht jeder Song überzeugen (ich sage nur Ich will Schnaps). Sicher bin ich mir auch nicht, was ich vom Auftreten halten soll. Rauchen auf der Bühne und ab dem zweiten Song mit offenem Hemd da stehen, hat halt auch irgendwas berechnendes. Auch wenn es zum ganzen Stil passt. Aber was Melodien und Refrains angeht, sind sie ganz vorne mit dabei. Die sollte man im Auge behalten.

This entry was posted in Der richtige Ton. Bookmark the permalink.

4 Responses to Eine Band namens Wanda

  1. Caroline says:

    TU MIR WWEEEHH LUZIAAAAAHAAAAHA lalala
    Ohhh Wanda steht auch auf meiner Will-ich-unbedingt-mal-sehen Liste. Habe sie leider verpasst, als sie im Februar hier waren – tja shit happens.
    Aber sehr schön, dass es ein netter abend war! Hoffentlich komme ich irgendwann auch mal in den Genuss :-)

    Liebe Grüße

    • Nummer Neun says:

      Ich bin ein einfacher Typ, ohne viel Hirn, aber Baby ich brauch dich nah bei mir

      yeah :)

      Also bei uns sind sie sehr ausgiebig auf Tour und kommen noch einige Male nach Bayern dieses Jahr

  2. theamunicorn says:

    Ich mag Wanda total gerne – habe sie im November entdeckt und vom Freund Konzertkarten für Wien geschenkt bekommen – wir waren vor zwei Wochen dort im Gasometer. Ich bin einfach ein großer Austro-Pop-Fan -ob EAV, Wanda oder Falko :D lg

Kommentar verfassen