Gig-tober: Kasabian

Manche Bands sind live einfach eine sichere Bank. Kasabian gehören da definitiv dazu. Am Sonntag spielten sie im ausverkauften Münchner Kesselhaus. Die Vorband dazu hatte ich fast komplett verpasst – ich sah mir vorher noch das Gladbach-Spiel gegen den FC Boring München an, und machte mich dann erst auf den Weg an den Stadtrand – deren letzte Songs zeigten aber nicht, dass man da groß was verpasst hätte. Im Gegensatz zu Kasabian: Zwei Stunden spielten sie incl. Zugabe. Volle Pulle durch die Bandgeschichte. Und was man da mal wieder merkte: Wie viele große Songs sie doch zu bieten haben. Jedes Album hatte ihre Highlights, von Empire und Shoot The Runner, über Underdog und Fire, dann Days Are Forgotten, bis hin zum neuen Album, das mit stevie und eez-eh auch wieder echte Perlen hat. Und alles wird gespielt, Schlag auf Schlag, kaum Zeit zum erholen. So stellt man sich eine große Band vor. Die in einem kleinen Club? Würde nicht passen.

Nach dem Konzert waren wir alle sichtlich durch geschwitzt. Und das war damit das Ende des Gig-tobers. Vier Konzerte, recht unterschiedlich, von den kleinen bis zu den großen Hallen, aber alle haben sich gelohnt. So mag ich das. Und ihr hoffentlich das Video zu stevie.


Kasabian — stevie – MyVideo

This entry was posted in Der richtige Ton. Bookmark the permalink.

4 Responses to Gig-tober: Kasabian

  1. bknicole says:

    Hört sich nach einem tollen Abend an. Wie immer kenne ich die Band nicht, bin da doch eher Mainstraim mäßig unterwegs und zu meinen Lieblingen zählen One Republic, Daughtry, The Fray, Maroon 5 oder The Script.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Noch nicht so viel verraten, wir gehen diesen Samstag rein und ich freue mich schon sehr drauf. Früher war leider aufgrund der Blind Audition Ausstrahlung von meinem Besten, mein Geburtstag und des Geburtstag eines Kumpels nicht möglich. Da war dann die letzten Wochenende einfach mehr feiern angesagt und unter der Woche habe ich gerade echt viel für die Uni zu tun.

    • Nummer Neun says:

      One Republic? Du guckst zu viele Til Schweiger Filme ;)

      • bknicole says:

        Haha nee Til Schweiger Filme schaue ich nur sehr selten. Die sind mir alle zu ähnlich. Hat man einen gesehen, kennt man da einfach alle. Kannte die Band auch schon bevor sie in seinen Filmen so gehyped wurden. Finde einfach ihre Songs und Texte immer sehr toll ;) . Sie sind ja damals über Myspace berühmt geworden und machen ja schon viel länger Musik.

        Danke auch für dein liebes Kommentar.
        Jaa der November bietet noch mal einiges. Aber gerade in den kalten und dunkeln Monaten geht ja jeder gerne ins Kino, deshalb keine Überraschung.

        Jaa heute ist es soweit. Ich bin schon sehr gespannt auf den Film. Ich höre ja überall nur positives und bin deshalb sehr gespannt, ob es mir auch so geht.

Kommentar verfassen