Rund um den Schreibtisch

Feierabend

Ich habe meinen Job gekündigt. Und zwar noch vor dem Jahreswechsel, um meine Fristen einzuhalten. Damit war das Thema endlich durch, dass mich die letzten 2-3 Monate doch sehr beschäftigt hatte.

In den letzten Monaten war es bei uns auf der Arbeit etwas unruhig, obwohl es von den Ergebnissen eigentlich recht gut läuft. Es wurden einige Kleinigkeiten umstrukturiert, außerdem hat ein neuer Konkurrent frisch aufgemacht und für die Rekrutierung bei uns die halbe Firma durch telefoniert. Dafür klingelte es auch bei mir, allerdings fand ich sie nicht so überzeugend. Einige andere dagegen schon, weshalb die normale Fluktuation in unserer Branche in den letzten Monaten besonders hoch war.

Kurz gesagt – und um nicht zu sehr ins Detail zu gehen: Es herrschte etwas Aufbruchsstimmung und nach fünf Jahren in der Firma kam ich auch ein wenig ins grübeln. Und so schrieb ich seit September genau zwei Bewerbungen und wurde beide Male zum Gespräch eingeladen. Beim ersten war nach diesem Gespräch Schluß, es passte nicht so richtig. Beim zweiten kam noch ein weiteres Gespräch incl. einem kleinen Test dazu und schließlich auch noch ein weiteres Telefoninterview.

Am Tag vor Weihnachten kam die Zusage. Und damit wurde es erst richtig real. Sollte ich wirklich gehen? Immerhin mag ich die Leute sehr und ich bin gut in meinem Job. Andererseits ging es dort für mich die letzten Jahre auch nicht so wirklich weiter. Und das neue Angebot war gut, das gesamte Paket. Mehr Verantwortung, internationaler, etwas mehr Geld, bessere Lage und ein Job, den ich mir auch ohne weiteres zu traue. Also gut, Mut zur Veränderung und kündigen.

Jetzt bin ich noch bis Ende März in der alten Firma. So langsam hat sich die Nachricht rumgesprochen, vorher konnte ich es noch den Leuten persönlich sagen, bei denen es mir wichtig war. Und jetzt geht alles seinen Gang. Die letzten Tage werden wahrscheinlich noch mal hart werden. Aber da muss ich wohl durch.

5 Kommentare

  • Ansku

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Job, ich freu mich für Dich!! 2014 wird scheinbar das Jahr der beruflichen Veränderungen! 😉
    Alles Gute für die letzte Zeit im alten Job. Da fällt immer eine riesige Last von einem ab, wenn man offen drüber reden kann.

  • ide02

    Endlich mal eine gute Nachricht! 🙂 Nachdem viele vor Weihnachten noch Absagen oder Kündigungen bekamen. 🙁 Aber es geht auch anders. Sehr schön. Gratuliere dir! Und wünsche dir jetzt schon mal viel Erfolg! Finde es übrigens gut, dass du dich auf was Neues einlässt. Wir Menschen sind Gewohnheitstiere. Somit sind Veränderungen nie einfach…aber: Neue Herausforderungen, neue Erfahrungen, neue Menschen…das ist doch was, worauf man sich freuen kann! 🙂 Viel Glück!

  • Verena

    Glückwunsch!
    Ich bin ja auch so ein Gewohnheitstier, dem die Entscheidung zum Wechsel schwer fallen würde. Im Grunde bin ich aber ganz happy, obwohl ich oft rummecker 😛 Aber find ich gut, dass Du das machst und klingt doch erstmal alles positiv. Jede Erfahrung bringt einen weiter, so oder so. Ich drücke die Daumen!

Schreibe eine Antwort zu Verena Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.