Die Allah-Las im Strom, 2015

Kein Monat ohne Konzert – im Mai wurden von mir die Allah-Las besucht. Klingt komisch, die heißen aber wirklich so. Sie wurden mir vor einigen Wochen von einer Freundin empfohlen und was man so hören konnte im Internet, klang echt gut. Also stand ich am Mittwoch im ausverkauften Strom mit in der Menge und wartete auf die Band aus Kalifornien. Ihr steht auf unscharfe Handy-Fotos? Na dann bitte.Liebe mitlesenden Damen, flechtet euch einen Blumenkranz in die Haare und hört die Allah-Las! Es wurde wirklich ein schönes Konzert, ihr 70er Jahre Hippie-Sound funktioniert auch live wunderbar. Ohne Schnörkel haben sie ihr Set gespielt, eine gute Mischung aus beiden Alben, wenn ich das richtig beurteilen kann. Es war entspannt auf der Bühne und im Publikum. Die reinen Instrumentalstücke (ja, auch die gab es) reihten sich schön mit ein, so dass das Fazit bleibt: Es war ein netter Abend – im wahrsten Sinne des Wortes.

Da ich mangels Kenntnisse der Songtitel nun eh keine Highlights nennen kann, einfach noch etwas Musik. Ihr Song Busman’s Holiday.

This entry was posted in Der richtige Ton. Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen