Up in the Sky

Das Live-Bild von meinem Fernseher:Das ich seit dieser Woche nun Sky empfange, hat allerdings wenig bis nichts mit Wimbledon und Sabine Lisicki zu tun. Statt dessen war es ein sehr gutes Angebot, was über meine Firma an uns Mitarbeiter ging, was mich überzeugte. Das, und der Aufstieg des KSC in die Sky-relevante 2. Liga. 35 € für alles incl. HD und SkyGo und ohne Preiserhöhung für die nächsten zwei Jahre. Bekanntlich hatte ich vorher ja das Pay-TV-Paket von Kabel Deutschland, das kostete mich 20 €. Und ist bereits gekündigt. Jetzt sind es also 15 € mehr, dafür habe ich aber das komplette Sport-Paket mit Bundesliga, Pokal, Champions League – und eben Wimbledon.

Bestellt war schnell, zwei Tage später konte ich das Paket mit Receiver und Karte bei den Nachbarn abholen. Angeschlossen war es noch am Abend. Aber dann: Kein Empfang, die Karte will und kann nicht entschlüsseln. Am nächsten Tag noch mal versucht: Nichts. Also bei Sky angerufen. Gar nicht so einfach, da einen echten Menschen ans Telefon zu bekommen! So dauerte es also etwas bis es endlich hieß: Was kann ich für Sie tun? Das Problem war schnell gelöst: Ich hatte nicht die richtige Karte für Kabel Deutschland. Ersatz war 3 Tage später da. Seitdem läuft es. Und mich begrüßt abends Kate Abdo auf Sky Sport News in HD und in Farbe.Erster Eindruck: Ich muss mir unbedingt die Favoriten-Sender einrichten. Ansonsten habe ich da keinen Überblick, welche Sender ich in welcher Qualität empfange. SkyAnytime scheint ganz praktisch zu sein, da werden ausgesuchte Sendungen über Nacht auf der Festplatte abgelegt, um sie dann zeitunabhängig schauen zu können. Viele Serien auf Sky brauche ich deshalb nicht zu programmieren, sie sind einfach in SkyAnytime hinterlegt.

Allerdings, das muss man auch sagen: Die Technik von Kabel Deutschland war besser. Deren Receiver war schneller einsatzbereit und leichter zu programmieren. Serienprogrammierung auf Nicht-Sky-Sendern? Vergiss es. Und dazu zeigt der EPG nur die nächsten 3-4 Tage an, auch das ist zu wenig. Genau wie das Sportprogramm in der Bundesliga-Pause, wenn nicht grade Tennis-Hype ist. Da ist auf jeden Fall noch Luft nach oben. Genau wie heute bei Sabine Lisicki.

This entry was posted in Technisch, Was mit Medien. Bookmark the permalink.

2 Responses to Up in the Sky

  1. Wir haben jetzt auch Sky, anstatt Liga-TOTAL von der Telekom, weil der Herr des Hauses unbedingt die ChampionsLeague zu Hause gucken will…
    Wir haben allerdings für 34,90 zu den Paketen und Diensten, die du erwähnt hast, auch noch das Film-Paket mit drin. :-)

    Die Favoriten-Sender habe ich auch noch nicht eingerichtet. Bei der Masse an Sendern führt das häufig dazu, dass ich beim normalen TV-Programm wieder auf T-Entertain zurück greife. ;-)

  2. Nummer Neun says:

    Oh das Film-Paket habe ich auch ;) Falls das nicht ganz raus kam, das Angebot bei mir war für das Komplett-Paket :) Für die Favoriten habe ich mich am Sonntag dann mal hingesetzt und alles sortiert… so langsam wird’s!

Was sagst du dazu? Aber denke dran, deine Mail- und IP-Adresse wird gespeichert und auch Gravatar liest mit. Ist das ok? Dann kommentiere