Unterwegs

My Travel Bucket List

Bei den aktuellen arktischen Temperaturen kommt man ja mal wieder ins Grübeln. Wo würdest du gerne einmal hinfahren? Das hier ist sie, die berühmte Liste der Reiseziele, die man ja eigentlich abarbeiten möchte, aber in Wahrheit immer länger wird. Wie eine Stadt, eine Region oder ein Land auf diese Liste gewandert ist, kann ich dabei nicht immer so 100% bestimmen – auf einmal war die Idee da.

Die Liste ist nicht zeitlich begrenzt, sondern gilt ewig. Es gibt also keinen Zwang, so viel möglich in so kurzer Zeit wie möglich zu absolvieren. Und so können auch Orte auf dieser Liste stehen, die man im Moment eher schlecht besichtigen kann, aber hoffentlich irgendwann wieder etwas einfacher werden.

Deutschland

Plonlain with Siebers tower on the left, Kobolzeller tower on the right - panoramio.jpg
Von trolvag, CC BY-SA 3.0, Link

Fangen wir mal im eigenen Land an. Oder sogar im eigenen Bundesland! Rothenburg ob der Tauber in Mittelfranken. So sperrig der Name ist, so klassisch ist wohl der mittelalterliche Stadtkern der kleinen Stadt. Weiter führt der Weg in den Osten der Republik, von dem ich bisher relativ wenig mitbekommen habe. Dresden soll ja sehr schön sein, Leipzig nicht minder – jedenfalls schwärmte eine frühere Mitbewohnerin immer von der Stadt. Von hier aus ist es auch nicht mehr weit bis ins Elbsandsteingebirge, diese surreale Berglandschaft inmitten der mitteleuropäischen Wälder. Und noch mehr Natur: Die Mecklenburgische Seenplatte scheint mir auch eine Reise wert zu sein. Zu gerne sehe ich Dokumentationen über dieses Gebiet im Fernsehen. Und als letztes muss ich zugeben: Ich war ja noch nie an der Nordsee! Sollte ich auch mal ändern.

Europa

Plaza Mayor de Madrid 03.jpg
Von Sebastian Dubiel, CC BY-SA 3.0 de, Link

Auch Europa hat ja noch so viel mehr zu bieten! Fangen wir mal mit den Städten an. Da gäbe es noch das königliche Madrid, von dem ich bisher nur den Flughafen kenne. Das trubelige Dublin, die Heimat der Irish Pubs. Oder Moskau mit dem roten Platz, eine völlig andere Welt in Europa. Wenn es nicht ganz so städtisch sein soll, kann man sich auch die vielen kleinen Städte wie Sienna in der Toskana anschauen. Oder man macht eine Schottland Tour mit Edinburgh als Ausgangsbasis? Immer noch zu viel los? Dann vielleicht doch lieber die Fjorde in Norwegen. Und die Strände auf Korsika sollen ja auch aus einem karibischen Traum stammen.

Afrika

All Gizah Pyramids.jpg
Von Ricardo LiberatoAll Gizah Pyramids, CC BY-SA 2.0, Link

Nur einen kurzen Sprung über das Mittelmeer liegt der afrikanische Kontinent entfernt, die Wiege der Menschheit. Einmal vor den jahrtausendealten Pyramiden in Ägypten stehen, über den Nil fahren und das Tal der Könige sehen, wer hat sich das noch nicht vorgestellt? Ebenso klassisch: Marrakesch und der Trubel auf den Marktplätzen. Bei weitem nicht so viel Trubel wird es wohl in den Wüsten von Namibia geben oder bei einer Fotosafari in Kenia. Außerdem locken die Metropolen Südafrikas. Und die Strände Sanzibars – alleine schon der Name!

Asien

Shinjuku01s2880.jpg
Von 663highlandEigenes Werk, CC BY 2.5, Link

Das Einfallstor für viele Ziele in Asien ist ja mittlerweile Dubai. Gerne würde ich es auch mal mit eigenen Augen sehen, was man dort mitten in die Wüste gesetzt hat, diesen Gegensatz zwischen den hochmodernen Bauten und den traditionellen Stadtteilen. Von hier aus kann es dann weitergehen in die endlosen Steppen der Mongolei oder vielleicht doch lieber in die Verbotene Stadt in Peking? Die verrückten und riesigen Metropolen wie Seoul und Tokio gäbe es ja auch noch. Und dann war ich noch nicht mal in Südostasien. Vietnam soll doch so toll sein. Oder die Tempelanlagen von Angkor Wat in Kamboscha. Und vor Taj Mahal stand ich auch noch nicht.

Nord- und Mittelamerika

Im grand canyon.jpg
Von tom bernard anyz, CC BY-SA 3.0, Link

Die weiten Wälder Kanadas oder Alaskas versprechen Natur pur. Kanada hat aber noch mehr zu bieten: Vancouver muss ja eine echte Traumstadt sein. Die USA locken mit vielen Nationalparks an der Westküste, allen voran natürlich der Grand Canyon. Aber auch der Osten hat wohl einiges zu bieten, findet man doch hier die Feiermetropole New Orleans und den Mississippi. Auch die Musikmetropolen Memphis und Nashville liegen nicht so weit weg. Und nach dem mir Freunde neulich ihre Urlaubsbilder gezeigt haben, glaube ich, dass sich auch Texas lohnt! In der Karibik sollte man an einem Besuch von Kuba und dessen Hauptstadt Havanna eigentlich nicht vorbei kommen. Wenn es einem mehr nach Tieren steht, sollte man sich wohl mal Costa Rica ansehen. Und das kleine Belize lockt mit traumhaften Stränden (und Steuervergünstigungen)

Südamerika

Before Machu Picchu.jpg
Von icelight from Boston, MA, US – Before Machu Picchu, CC BY 2.0, Link

Und obwohl ich schon einige Mal dort war, gibt es auch im großen Südamerika noch genug Ecken, die ich noch sehen möchte. Angefangen bei Peru, mit der alten Königsstadt Cusco und natürlich Machu Picchu. Kann es ein größeres Abenteuer geben, als die alten Ruinen hoch oben in den Anden zu entdecken? Auch Patagonien steht noch auf meiner Liste, genau wie der Südzipfel des Kontinents: Feuerland, das Ende der Welt.

Australien und Ozeanien

Destinos turisticos de Tahití.jpg
Von Sanvieira12Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Ich muss ja zugeben, dass mich Australien selbst bisher nie so besonders gereizt hat. Aber es hat wohl tolle Städte und nette Menschen. Vielleicht sollte man doch mal hin? Genau wie nach Neuseeland, das Land der landschaftlichen Gegensätze. Oder doch lieber auf die vielen kleinen Inseln, wie z.B. Tahiti? Von hier kommen ja auch die Rugby-Großmächte Fidschi und Samoa.

Wir sind am Anfang von 2017 – wollen wir doch mal sehen, was ich in diesem Jahr von der Liste steichen kann.

6 Kommentare

  • ide02

    So eine Liste existiert auch in meinem Kopf. 😉
    Von den Pyramiden kann ich dir abraten (meine persönliche Meinung – gibt sicherlich welche, die es toll fanden, aber einige haben schon meine Meinung bestätigt). Sie waren eine Enttäuschung. Das Tal der Könige soll dagegen wirklich gut sein und eher eine Reise wert sein…

  • bknicole

    Da bin ich mit dir gespannt xD. Meine Reiseliste ist ja auch sehr lang, was daran liegt, dass ich bisher noch nicht so viel rumgekommen bin. In näherer Zukunft würde ich jetzt erstmal gerne London abhacken, wobei ich auch echt gerne Schottland und Irland sehen würde, aber so ne Rundreise ist leider auch verdammt teuer und gerade nicht drinnen.

    Hat lange gedauert, aber jetzt bin ich voll drinnen und kann nicht mehr aufhören xD. Ich hoffe ja, dass Prime bald die vierte Staffel nachschieb. Bin jetzt zwar erst knapp über der hälfte bei der zweiten Staffel, aber so könnte man ohne lange Wartepause schneller weiterschauen.

    • bknicole

      Designated Survivor ist halt nicht ganz so anspruchsvoll wie House of Cards, aber es unterhält ziemlich gut und gerade Kiefer Sutherland ist halt schauspielerisch einfach Top. The Visit muss ich, wenn sie bei mir alles mal wieder etwas beruhigt hat, gerade ist echt viel an der Uni los, endlich mal anschauen. Wobei ich mehr Positives, als Negatives gehört hatte. Und viele ja meinten er sei ungewohlt komisch. Mal schauen.

      • Nummer Neun

        Komisch ist er – aber durchaus geplant 🙂 Ich hatte ja das Glück, ihn beim Fantasy Filmfest zu sehen und da war sogar der Regiseur dabei, der ein paar Worte zum Film gesagt hatte.

        London ist echt toll und die Schottland-Rundreise würde ich mich auch sehr reizen!

        • bknicole

          Ah gut, weil ich im Internet immer viele Rezensionen gelesen hatte, in denen Stadt ungewollt komisch. Aber da haben die Leute sicherlich auch nicht die Interviews gelesen gehabt und somit gedacht, dass es nichts lustiges geben soll.

          Freut mich, dass ich dir eine Freude machen konnte :). Also die Triple Exes sind bisher noch nicht auf der Bildfläche erschienen. Ich mag persönlich Juliette, weil ich Haydens Stimme doch ziemlich mag, ansonsten mochte ich immer die gemeinsamen Songs von Gunnar und Scarlet. Ich glaube aber, dass ich fast alle Künstler mag, die dort singen. Egal ob nun alleine oder mit anderen. Charles Esten hat ja auch eine richtig tolle Stimme, genauso wie die Darstellerin die Raynas älteste Tochter spielt. Wobei das ja jetzt auch nicht alles unbedingt Bands sind. Ich mag eher alle Künstler an sich sehr gerne.

Schreibe eine Antwort zu bknicole Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: