Was mit Medien

Blogparade: Serien – Highlights

Der Wortmann hat eine sehr schöne Aufgabe gestellt: Man solle 15 Serien auflisten, die man gesehen haben muss. (Tipp via Seriencheck). Da mache ich doch sehr gerne mit.

Was hat mir so die letzten Jahre gefallen? Was habe ich früher gerne gesehen? Und was davon würde man sich heute noch anschauen? Gar nicht so einfach. Neben der Qualität der gesamten Serien sollte sie im besten Falle auch noch irgendetwas besonderes gehabt haben, etwas innovatives, und nicht einfach eine von vielen gewesen sein. Man kann natürlich nicht ausschließen, dass einem grade ältere Serien besser im Kopf geblieben sind, als sie tatsächlich waren. Aber andererseits, wenn man sich heute noch an sie erinnert, können sie ja nicht schlecht gewesen sein.

Lange Rede, kurzer Sinn: Hier sind meine 15 Serien. Einfach alphabetisch sortiert, nicht wertend.

  1. Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI
  2. Alf
  3. Band Of Brothers
  4. Breaking Bad
  5. Deadwood
  6. Dexter
  7. Edel & Stark
  8. Eine schrecklich nette Familie
  9. King Of Queens
  10. Modern Family
  11. Pastewka
  12. Roseanne
  13. Star Trek – Deep Space Nine
  14. The Walking Dead
  15. Twin Peaks

Damit sind immerhin zwei deutsche Serien in der Liste und insgesamt sechs Comedys. Drei der Serien laufen noch. Nicht ganz rein geschafft haben es Torchwood, Luther, sowie Home- und Southland. Genau so wie die vielen Vorabendserien, die früher auf ARD und ZDF liefen. Und aufgrund der letzten Staffeln gescheitert sind: True Blood, How I Met Your Mother und Community.

Wer ebenfalls noch teilnehmen möchte hat dafür bis zum 12. Februar Zeit. Einfach einen Blog-Eintrag mit seiner Liste verfassen und beim Wortmann verlinken. Daraus wird er dann ganz hochwissenschaftlich eine Top 10 erstellen.

17 Kommentare

  • olivesunshine91

    Irgendwie zeichnet sich ein gewisses Bild ab, was „Breaking Bad“ und „The Walking Dead angeht“ 😉 Und ich bin froh, dass endlich noch jemand „Dexter“ aufgelistet hat – man muss es wirklich einmal gesehen haben, auch wenn es zum Ende hin etwas abnimmt.

    • olivesunshine91

      Ja, es lässt sehr nach und ich war von dem Ende mehr als enttäuscht, weil ich finde, dass solch eine gute Serie auch ein entsprechendes Finale verdient hat. Ich würd’s mir an deiner Stelle aber trotzdem anschauen, hab auch schon mit Leuten geredet, denen das gefallen hat 🙂

  • Florian | filmverliebt

    Bei mir hat es die Voyager als Star Trek Serie in die Top 15 geschafft. Ansonsten top, dass du auch Akte-X aufgezählt hast. Eine schrecklich nette Familie und Rosanne hatte ich gar nicht auf dem Schirm.. Sind aber auch tolle Serien. Gerade „damals“ 🙂

    Band Of Brothers und Twin Peaks steht auch noch auf meiner To-Watch-Liste 🙂

  • Nummer Neun

    Akte X war damals aber auch ein richtiges Highlight! Mit Voyager bin ich nicht so wirklich warm geworden, DS9 dagegen hat ab der 3. oder 4. Staffel so ein komplexes Universum ergeben – fand ich unglaublich.

    • singendelehrerin

      Bzgl. Voyager und DS9 geht es mir genau wie dir, Nr. 9! Zum Trekkie bin ich allerdings ja eigentlich durch TNG gekommen. Und Patrick Stewart als Captain Picard ist mein Lieblings-Captain. Trotzdem hat mich DS9 mehr gefesselt!
      Akte X und Breaking Bad habe ich auch noch auf meiner Liste. 🙂 Immerhin drei Übereinstimmungen… 😉

  • Intergalactic Ape-Man

    Alf ist eine interessante Wahl. Hab letztens bei den Widerholungen mal reingeschaltet und bin mir noch nicht so sicher, ob ich es jetzt als zu albern oder doch flach sarkastisch genug für meinen Humor einstufen soll. Tommi Piper hat den ja auch sehr geprägt. Auf Englisch zum Vergleich muß wohl noch mal sein, bei Gelegenheit.

    Deadwood scheint ja eher ein Außenseiter in den Listen zu sein. Die Serie steht schon ewig auf meiner Wunschliste, aber ich bin mir nie sicher gewesen, ob ich die leider immer nur teuer angebotenen DVDs wirklich kaufen soll.

  • phyXius

    Endlich noch jemand, der „Edel & Starck“ zu schätzen weiß. 🙂 „Pastewka“ finde ich auch sehr gelungen, Bastian trifft in fast jeder seiner Rollen meinen Geschmack. Und „Band of Brothers“ hat mir damals auch sehr gut gefallen. „The Pacific“ steht hier immer noch ungesehen rum, ich hoffe, dass das an seinen inoffiziellen Vorgänger anschließen kann.

  • Nummer Neun

    @phyXius: Edel & Stark war zu der Zeit ungefähr die einizigste Serie, die ich regelmäßig geschaut hatte. The Pacific kommt leider nicht an Band of Brothers ran.

    @Ape-Man: Deadwood fand ich ganz klasse! Story, Schauspieler, Ausstattung – überall besser als z.B. Hell on Wheels.

  • bknicole

    Alf habe ich auch immer geschaut, fand ich immer eine tolle Serie und bei Walking Dead kann ich dir nur zustimmen, die Serie hat ihren Platz hier definitiv verdient. Aber meine Liste würde sich wirklich stark von deiner Unterscheiden, bin einfach kein Comedy Fan ;).

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Also der Pilot war wirklich gut, er hat definitiv Lust auf mehr gemacht und einige interessante Fragen aufgebracht, die man als Zuschauer nun beantwortet haben möchte.

  • ide02

    Oh, in deiner Liste finden sich Serien, die wohl auch in einer Liste von mir wiederfinden würden: Akte X, Alf, Eine schrecklich nette Familie, Roseanne und Deep Space Nine (mit Quark! :)).

  • Deboite

    Uuuuuh da mach ich nachher vllt noch mit, das klingt super, ich lieb ja Serien und einige von meinen Lieblingen sind bei dir auch dabei 🙂 Da ich eh demnächst nen kleinen Beitrag verfassen wollt mach ich da doch gerne mit. Also bei Breaking Bad, Dexter, Alf und Twin Peaks geb ich dir vollkommen recht. Ansonsten hab ich ein paar deiner Top 15 noch nicht gesehen. Aber ich sammel ja stetig 🙂

Schreibe eine Antwort zu Nummer Neun Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.