Aus dem Leben,  Technisch

Stromschwankungen

So, Leute. Mal wieder so ein Eintrag, bei dem ich nicht genau weiß, wie ich das am Besten erzähle. Aber Fakt ist: In den letzten beiden Wochen war zweimal die Weckzeit an meinem Funkwecker weg. Und vorher habe ich jedesmal eine Mail bekommen.

Klingt etwas wirr, hängt aber doch zusammen. Schuld war wohl jeweils der Strom, der tagsüber mal ausgefallen war. Wenn der Strom weg war, muss sich meine Netz-Festplatte danach neu starten. Und wenn irgendwas mit der Festplatte ist, schickt sie mir eine Mail. Normalerweise macht sie das nur, wenn sie nach einem Software-Update schreit. Aber dann, wenn sie sich neu bootet, macht sie das anscheinend auch. Und ich sitze im Büro und wundere mich über die Post von zu Hause.Komme ich dann abends nach Hause, ist die Mail schon längst wieder vergessen. So wie der Wecker die Weckzeit. Die Uhr hat sich wieder gestellt, Funkuhr sei Dank. Nur wann er klingen soll, das weiß er einfach nicht mehr.

Beim ersten Mal, ich war grade eingeschlafen, ging pünktlich um Mitternacht der Wecker an. Ich war wieder wach und konnte ihn wenigstens für den nächsten Morgen frisch einstellen. Beim zweiten Mal, diese Woche in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, ging er vermutlich auch wieder um Mitternacht los. Nur ich war noch nicht da, sondern kam erst später vom Britwoch zurück. Müde war ich, richtig schlafen konnte ich trotzdem nicht. Wer kennt das Gefühl, man schaut auf die Uhr und denkt verdammt, gleich klingelt der Wecker und ich muss aufstehen? Nun, schlimmer ist es nur, wenn der Wecker dann überraschend doch nicht klingelt.

Wenigstens war ich schon wach und habe so nicht verschlafen. Es ist also noch alles gut gegangen. Komisch ist es trotzdem, dass hier gleich zweimal in kurzer Zeit der Strom weg war.

Und jetzt, wo noch etwas Platz in diesem Eintag ist, kommt Musik. Gemacht für spätabendliche Stunden. Die Band Savages mit She Will. Ich mag’s.

3 Kommentare

  • Deboite

    Ich musst echt lachen 😀 auch wenns ja eigentlich echt nicht lustig ist… würd einem ja auch keiner abnehmen bei gleich 2 mal in einer woche 😀 Aber immerhin weist du jetzt wo das problem liegt.
    Ich wünsch dir ein schönes wochenende und hoff der Wecker klingelt ab jetzt wieder so wie er soll… Ab Montag dann halt ^^

  • ide02

    Solche Strom-Wecker-Geschichten kenne ich selbst nur zu gut. Der zusätzliche Haken bei mir: Da mein Wecker weit weg von mir und meinem Bett steht und ich aufstehen muss, um überhaupt eine Uhrzeit zu erkennen, kann man nicht sagen: Naja, ich war eh wach, habe mich rumgedreht und habe kurz auf die Uhr geblinzelt, um festzustellen, dass ich verschlafen habe. Weil man sich 5x überlegt, ob man wirklich aufsteht und mal auf den Wecker schaut, wie viel Uhr es überhaupt ist. Deswegen verlasse ich mich jetzt auf meine Urinstinkte. 😉 Erstens auf die innere Uhr, die ziemlich gut ist. Und zweitens auf den Sonnenstand. Ist es zu hell im Zimmer, weiß ich, dass ich verschlafen habe… 😉

Schreibe eine Antwort zu Nummer Neun Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.