Der richtige Ton

6von9 – Januar 2012

Neues Jahr, neues Glück. Los geht’s.

The Ettes – My Heart Auf unserer Silvesterküchenparty liefen die Ettes mal wieder. Ich wußte gar nicht, dass es die überhaupt noch gibt. Aber es gibt sie noch, sogar mit neuem Material. Das hier zum Beispiel ist klasse und geht schnell ins Ohr.

Manic Street Preachers – My Little Empire Im vergangenen Jahr ist ein Best-Of (bzw. es ist eher eine Singlesammlung glaube ich) der Band heraus gekommen, die ich dann unter meinem Weihnachtsbaum fand. Die Manics sind eine Gruppe, die ich abseits ihrer großen Zeit um If I Tolerate This… immer nur am Rande mitbekommen habe. Zu Unrecht allerdings, haben sie doch wirklich so einige ganz schöne Nummern.

Supergrass – Alright Im Fernsehen hatte mich – neben der täglichen Dakar Zusammenfassung – in diesem Monat der französische Film High Lane wohl am meisten gefesselt. Der lief irgendwann auf VOX und war eine gelungene Mischung aus Bergsteigerdrama und Horror. Was das mit diesem Lied zu tun hat: Es hatte eine kleine, unbedeutende Rolle in diesem Film.

The Asteroids Galaxy Tour – Heart Attack Das neue Album erscheint Ende Februar, nun ist die erste Singleauskopplung veröffentlicht worden. Es wird etwas mehr georgelt als auf dem ersten Album, aber erst das macht diesen Song zu einem ersten echten Kracher des Jahres. Bang Bang Bang!

Cashier No. 9 – Oh Pity Sonst gab es musikalisch im Januar noch nicht so viel Neues. Es dauert wohl noch etwas, bis das Musikjahr anläuft. Deshalb noch ein Tipp aus dem vergangenen Jahr. Find ich immer noch eine hübsche Nummer.

Band of Skulls – Light Of The Morning Das letzte Highlight im Januar wird das Konzert der Band of Skulls im Atomic am nächsten Montag. Vom neuen Album kenne ich noch gar nichts, aber das alte Album mag ich immer mal wieder hören.

Und jetzt seid mal wieder Ihr gefragt: Was davon hat euch in diesem Monat gefallen? Stimmt ab!

2 Kommentare

Schreibe eine Antwort zu Nummer Neun Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.