Was mit Medien

The Oscars 2020: Die Tipps

Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit: Die Oscars werden in Los Angeles zum 92. Mal verliehen. Die Weltmeisterschaft der Kinofilme sozusagen. Oder besser: Die amerikanischen Meisterschaften mit internationaler Beteiligung.

Wie es das Schicksal so will: In diesem Jahr habe ich von den nominierten Filmen überraschend viele gesehen. Insgesamt 8 Filme wurden mehr als 5mal nominiert, von diesen konnte ich bis auf Little Women alle im Vorfeld sehen. Wenn das mal nicht gute Vorraussetzungen sind, um eine kleine Prognose zu wagen?

Es folgen nun die für mich wichtigsten (natürlich) neun Kategorien mit den Nominierten – die komplette Liste findet man hier – und meinem Gewinnertipp. Bei sowas ist ja immer die Frage, wie man da ran geht. Nennt man seinen persönlichen Favoriten? Oder besser den, von dem man glaubt, dass die Jury ihn wählen wird? Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen. Die kursiven Filme habe ich nicht gesehen, die anderen allerdings schon. Los geht’s:

Best Picture

Die Nominierten: Ford v Ferrari – The Irishman – Jojo Rabbit – Joker – Little Women – Marriage Story – 1917 – Once upon a Time…in Hollywood – Parasite

Mein Tipp: Joker. Für ein Blockbuster dieser Größe ein ganz starker und emotionalisierender Film. Da der Jury sonst gerne immer ein gewisses elitäres Denken vorgeworfen wird, könnte ich mir gut vorstellen, dass sie in diesem Jahr die Chance nutzt, um auch mal eine kommerziell erfolgreiche Comic-Verfilmung auf den Thron zu hieven.

Actor in a Leading Role

Die Nominierten: Antonio Banderas, Pain and Glory – Leonardo DiCaprio, Once upon a Time…in Hollywood – Adam Driver, Marriage Story – Joaquin Phoenix, Joker – Jonathan Pryce, The Two Pope

Mein Tipp: Joaquin Phoenix, Joker. Wow. Tatsächlich eine Kategorie, in der ich alle Nominierungen gesehen habe. Aller guten Dinge sind vier: Mit seiner vierten Nominierung wird Phoenix endlich verdientermaßen die Auszeichnung mit nach Hause nehmen. Nicht nur wegen Joker, sondern auch wegen seiner ganzen Karriere.

Actress in a Leading Role

Die Nominierten: Cynthia Erivo, Harriet – Scarlett Johansson, Marriage Story – Saoirse Ronan, Little Women – Charlize Theron, Bombshell – Renée Zellweger, Judy

Mein Tipp: Renée Zellweger, Judy. Ja und da wird es gleich schwierig. Bis auf Johansson habe ich keine der Performances gesehen. Favoritin bei den Buchmachern ist wohl Zellweger und wenn man sich den Trailer für ihren Film anschaut, dann sieht er schon sehr nach einem klassischen Oscar-Film aus.

Actor in a Supporting Role

Die Nominierten: Tom Hanks, A Beautiful Day in the Neighborhood – Anthony Hopkins, The Two Popes – Al Pacino, The Irishman – Joe Pesci, The Irishman – Brad Pitt, Once upon a Time…in Hollywood

Mein Tipp: Joe Pesci, The Irishman. Nochmal einen Oscar als Abschluß seiner Karriere, fast 30 Jahre nach seinem ersten für Good Fellas? Möglich wäre es. Bei den Buchmachern gilt dagegen Pitt als Favorit, auch wenn seine Rolle nicht so anspruchsvoll war.

Actress in a Supporting Role

Die Nominierten: Kathy Bates, Richard Jewell – Laura Dern, Marriage Story – Scarlett Johansson, Jojo Rabbit – Florence Pugh, Little Women – Margot Robbie, Bombshell

Mein Tipp: Scarlett Johansson, Jojo Rabbit. Wieder muss ich zu geben, dass ich nur zwei der nominierten Filme gesehen habe. Ich entscheide mich dieses Mal für Johansson, die die Rolle zwischen beschützender Mutter und Unterwanderin des Systems sehr glaubhaft und sympathisch gespielt hat.

Cinematography

Die Nominierten: The Irishman – Joker – The Lighthouse – 1917 – Once upon a Time…in Hollywood

Mein Tipp: 1917. Das war wirklich atemberaubend, was Kameramann Roger Deakins hier auf die Leinwand gezaubert hat. Großes Kino mit Massenszene, Flugzeugabstürzen und brennenden Städten, das fast ohne erkennbare Schnitte auskommt. Wahnsinn.

Directing

Die Nominierten: The Irishman – Joker – 1917 – Once upon a Time…in Hollywood – Parasite

Mein Tipp: 1917. Schwierige Kategorie, in diesem Jahr besonders in der Abgrenzung zur vorherigen Kategorie der besten Kamera. Während dort 1917 für mich klarer Favorit ist, ist es hier nicht ganz so eindeutig. Sam Mendes könnte sich am Ende aber gegen Parasite trotzdem durchsetzen.

 

Original Screenplay

Die Nominierten: Knives Out – Marriage Story – 1917 – Once upon a Time…in Hollywood – Parasite

Mein Tipp: Parasite. Der Kritikerliebling aus Südkorea hat für einen ausländischen Film überraschend viele Nominierungen bekommen. Diesen Preis könnte er sogar abräumen. Immerhin ist das US-Remake auf Basis der Geschichte ja schon fix.

Adapted Screenplay

Die Nominierten: The Irishman – Jojo Rabbit – Joker – Little Women – The Two Popes

Mein Tipp: Jojo Rabbit. Nur weil man eine verrückte Geschichte zur Verfügung hat, muss die noch lange nicht auf der Leinwand funktionieren. Dieser Film hier tat es und ist von den Nominierten wohl der ungewöhnlichste Film.

***

Wie wird es am Ende wirklich kommen? Vielleicht hält die Traumfabrik ja noch die ein oder andere Überraschung für uns bereit. Sonntagnacht werden wir alle schlauer sein.

Wie sehen eure Tipps für die Verleihung aus? Wer sollte euer Sieger der Herzen sein?

Update 10.02.2020: Die Verleihung ist durch und der große Gewinner ist Parasite. Bester Film und beste Regie gingen an die südkoreanische Produktion, damit hatte ich nicht gerechnet. Aber immerhin lag ich in 5 der 9 Kategorien richtig, darunter in beiden Drehbuch-Kategorien. Neben der Unterschätzung von Parasite lag ich auch in beiden Nebendarsteller-Kategorien falsch. Und ob hier Brad Pitt und Laura Dern (die damit den einzigen Preis für eine Netflix-Produktion geholt hat) die richtige Wahl waren, halte ich zumindest für diskussionswürdig.

Ein Kommentar

  • Nicole

    Ich spoilere dich noch nicht, denn jetzt am Wochenende geht noch eine neue Folge BingeHype online, da machen wir auch ein Oscar-Tippspiel. Nur so viel: Wir haben schon ein paar Überschneidungen. Ich bin jetzt schon gespannt, wo ich richtig getippt habe, auch wenn ich nicht weiß, ob ich mir das Nachts anschaue. Ist doch immer anstregend und mich interessieren auch nicht alle Kategorien.

    Dankeschön für dein liebes Kommentar. Ja ich bin schon gespannt, wie meine Meinung zu True Detective ausfällt. In den nächsten Woche habe ich jetzt tatsächlich Zeit dafür. Bei Downton Abbey wird es wohl noch etwas länger dauern, bis ich da reinschaue. Den Begriff finde ich aber sehr passend :D. Bei mir steht da nämlich natürlich noch viel mehr drauf. „Bodyguard“ beispielsweise, das wurde ja auch sehr gehypt und gelobt. Ich hab das bis heute noch nicht geschaut oder auch „Peaky Blinders“.

Schreibe eine Antwort zu Nicole Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.