Nummer Neun goes Instagram

Was sich so aus einem kleinen Büroscherz entwickeln kann. Nachdem es auf der Arbeit einen kleinen Instagram Hype gab und ich meinte, das wäre doch mal ein Ort, wo ich mein großes Archiv aus Burger-Bildern posten könnte, habe ich nun am Wochenende tatsächlich einen Account daraus gemacht.

Wer also Interesse an zweitklassig fotografierten Brötchen, aufgeschnitten und mit Fleisch und Salat belegt, hat, der kann mich hier abonnieren:

Freie Fahrt für freie Burger

Ich gelobe dort monatliche Updates. Mindestens! Und ich vergesse euch nicht, wenn ich irgendwann dann Influencer bin, versprochen.

 

This entry was posted in Im Netz. Bookmark the permalink.

4 Responses to Nummer Neun goes Instagram

  1. ide02 says:

    Boah, ist das Bild gerade fieselig für mich. ;-) Jetzt habe ich gerade voll Lust auf Burger mit Pommes. Mhm….
    Burger sind aber leider noch tabu (wegen nicht durchgebraten), aber ich weiß, was ich im Sommer tun werden… :-) Vorfreude ist die schönste Freude! :-p Dann wünsche ich dir viel Spaß auf Instagram!

  2. T. says:

    Gibts denn gute Burger da unten? Komm mal in die (Burger)-Hauptstadt. Da hast du auf jeden Fall gar nicht genug Zeit, um die ganzen Burgerläden auszutesten :D

Kommentar verfassen