Wenn der Rauchmelder anspringt

Neulich war es soweit. Nachdem man in meiner Wohnung im August Rauchmelder installiert hatte, ging er nun das erste Mal los. Dabei wollte ich mir doch nur etwas kochen! (An der Stelle fügen bitte die mitlesenden Damen ihre eigenen Witze über Männer am Herd ein)

Ich hatte mir frisch vom Metzger zwei schöne Cordon-Bleu geholt, schon fix und fertig gefüllt und paniert. Musste ich also nur noch braten. Und was passiert? Ich passe nur mal einen Moment nicht auf, schon raucht die Panade und ist rabenschwarz, innerhalb von ein paar Sekunden. Der Rauchmelder geht. Peeep peeep peeep. Gar nicht mal so laut, wie ich dachte, aber um mich im Schlaf zu wecken, sollte es reichen. Peeep peeep peeep.

Also ziehe ich erst die Pfanne vom Herd und mache ihn aus, sprinte rüber zum Rauchmelder und hüpfe, um ihn an der Decke zu erreichen und ihn auf stumm zu schalten. Peeep peeep peeep. Beim dritten Mal klappt es endlich. Das Fenster wird aufgerissen, damit der Rauch raus geht. Der Rauchmelder blinkt die nächsten Minuten noch fröhlich weiter und ich hoffe, er geht später nicht wieder an.

Das Cordon-Bleu war dann übrigens ganz vorzüglich. Ich musste dafür nur die verkohlte Panade abschneiden. Bon appetit.

This entry was posted in Aus dem Leben. Bookmark the permalink.

6 Responses to Wenn der Rauchmelder anspringt

  1. ide02 says:

    Das ist so eine kleine Horrorvorstellung von mir: Die Dinger gehen ohne erkennbaren Grund los. Okay, bei dir gab es einen Grund, aber man hört ja auch Erfahrungsberichte, wo so ein Ding einfach mal aus Lust und Laune nachts anging. Und ich wüsste noch nicht einmal, wie ich es wieder stumm bekommen würde. Notfalls wird mit irgendwas hartes dagegen geschlagen. ;-)
    Ich hatte vor kurzem ein vegetarisches Cordon-Bleu. Gar nicht mal so übel gewesen. Es ging in die richtige Richtung zum Original.

    • Nummer Neun says:

      Bei den meisten reicht es wohl, wenn man dagegen drückt. Was natürlich leichter gesagt als getan ist, immerhin hängen die Dinger ja an der Decke…

      Ein vegetarisches Cordon-Bleu? Klingt verrückt :)

      • ide02 says:

        Genau deswegen wollte ich es auch probieren. ;-) Genauso heute, wo ich die vegetarischen Chicken-Nuggets hatte. Ganz ehrlich: Das kann man wirklich mal machen. Wirklich. Es hat immer so ein Hauch zum Original…aber ein Veggi werde ich trotzdem nicht. ;-) Dafür mag ich Fleisch zu sehr…

  2. Nachts gehen die Dinger meistens an, wenn die Batterie leer ist. Wir haben schon lange Rauchmelder zu Hause, und es hat bisher immer nur nachts Alarm gegeben, wenn die Batterie leer ist – kein einziges Mal tagsüber. In einem Haus, dann das blöde Ding zu finden, dass den Terror macht ist gar nicht so einfach… Eher sogar echt nervig, aber was tut man nicht für die Sicherheit… ;-)

    • Nummer Neun says:

      Das kenne ich nur von meiner alten Wohnung. Da gab es einen Rauchmelder im Treppenhaus. Der fing irgendwann an zu piepsen, weil die Batterien leer waren. Und keiner fühlte sich dafür zuständig…

  3. bknicole says:

    Also von mir gibt es jetzt keinen Witz über dein Kochkünste, ich bin selbst nicht so die Küchenfee. Klar, einiges kann ich richtig gut ,aber so einen Sonntagsbraten bekomme ich dann auch nicht hin ;) . Bei uns ging der zum Glück noch nie an, ich glaube ich wäre da auch etwas panisch.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.

Kommentar verfassen